lesen, zuhören, hinhören, staunen, glauben, lernen, anwenden

Die Geschichte von Jesus Christus ist uns so vertraut, dass wir vielleicht dazu neigen, sie selbstverständlich zu nehmen. Wir wollen neu ganz aufmerksam hinhören.

Verschiedene Elemente begleiten uns durch die Serie:

  1. Bibellesen: wir lesen/hören jeweils 3 Kapitel aus dem Markus-Evangelium. Als roten Faden schauen wir uns an, wie Jesus 1. Korinther 13 umsetzt. Wie er mit einer unwahrscheinlichen Liebe und Ehrlichkeit seinen Jüngern hilft, ihm nachzufolgen. Und wir lernen in unserer eigenen Jüngerschaft. Als blauen Faden suchen wir Antworten auf die Frage:  WER ist Jesus? WER ist Jesus für dich? Das ist die grosse Frage, auf die Markus eine Antwort gegeben hat. Antworten auf diese Frage wollen wir für uns persönlich entdecken.
  2. Beim Lesen tauchen vielleicht Fragen auf. Wir wollen jeweils am Anfang des Gottesdienstes 10 Min. Zeit haben für die Beantwortung von Fragen zu den gelesenen Texten im Markus-Evangelium. Du kannst deine Frage dazu schriftlich bis am Mittwoch in die KiP schicken.
  3. Wir wollen von Einzelnen hören, wo Gott geredet, berührt hat. Wo er etwas aufgezeigt hat und wie die Umsetzung passiert ist. Ein persönlicher Kurzbericht in Bezug auf die Texte im Markus-Evangelium.
  4. Worship: Wir wollen Gott weiterhin auch da drin begegnen. In diesen Zeiten vielleicht etwas anders: Wir dürfen zwar nicht aus voller Kehle singen – aber umso mehr aus vollem Herzen! Lass die Texte wirken, lass dich von der Musik berühren.
  5. Möglichkeit für’s Abendmahl: Mal für alle – und immer auch als Möglichkeit beim Kreuz für eine besondere Begegnung mit dem auferstandenen Jesus.
  6. «Dein Stuhl für die Zeit mit Gott» Hast du DEINEN Stuhl schon gefunden, deinen Platz, wo du dich zurückziehst für die Zeit mit Gott? Schick uns doch ein Bild davon – ohne dich – nur dein Stuhl, dein Platz und wir schauen uns diese Stühle an, staunen, freuen uns und beten konkret, dass Gott die Zeit, die du auf deinem Stuhl bei ihm verbringst, segnet und zu dir redet. Das Gebet für unsere Zeit auf dem Stuhl ist unser Schlussritual in dieser Serie.

In den Kleingruppenwochen gibt es Vertiefungsmaterial.